NähWerk München: Café, Werkstatt und Secondhand Mode

Buffet mit Butterbrezn, Tomate und Mozzarella Sticks und Desertgläsern.

Das NähWerk ist vielseitig: Ob Sie hochwertige Upcycling-Produkte shoppen, Mittagspause machen, Lust auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen haben oder Ihre Änderungen in Auftrag geben. Das NähWerk hat viel zu bieten. Das LadenCafé bietet eine ruhige, angenehme Atmosphäre, fern vom Tagesgeschäft. Ideal auch für JourFix, Brainstroming oder kleinere GetTogether. Waren, die hier ankommen, sind gebraucht und werden wieder verwendet. Das Projekt NähWerk leistet einen wichtigen Beitrag im nachhaltigen Wirtschaftskreislauf.

Anbieter

Weißer Rabe GmbH

Munich Circular City Compass

Frau, die Kompass in die Kamera hält

Was ist Circular Economy? Was hat das mit München zu tun? Warum ist es für diese Stadt relevant? Und wie kann ich mitmachen? Circular Munich hat eine Diskussion über diese Fragen begonnen und wir sind wirklich davon inspiriert, uns mit großartigen Menschen zu vernetzen, um Ideen, Unterstützung und neue Wege zum Verständnis unserer Gesellschaft und Wirtschaft zu finden und gemeinsam zu entwickeln.

Der Munich Circular City Compass ist eine Einladung zu einem breiten Dialog und einer Reflexion über die Bedeutung und Optionen zur Steigerung der Zirkularität in unserer Stadt. Es beginnt mit einem kompakten Dokument, das die grundlegenden Ziele, Konzepte und Ideen einer zirkulären Stadt erläutert. Dieser Kompass soll dazu dienen, kuratierte Gespräche zwischen Bürgern und Institutionen zu unterstützen, anzuleiten und zu inspirieren, um Visionen, Wege und Alternativen für eine lebendige und positive Zukunft für den Ort, an dem wir leben, zu entdecken.

Sie können den Münchner Stadtkompass hier herunterladen und lesen, ihn mit Freunden und Kollegen teilen, um selbst einen Dialog zu beginnen, oder uns kontaktieren, wenn Sie Unterstützung bei der Umsetzung und Einführung dieser Konzepte in Ihrer Gruppe oder Organisation benötigen.

Wir sind diejenigen, die es braucht, um München zu einer zirkulären „zukunftsfähigen“ Stadt zu machen.

Anbieter

Circular Munich

Go Circular Challenge

Bild mit Smartphone, das Text zur Challenge zeigt. Im Hintergrund Stadt München.

Go Circular Challenge  – 4-wöchige persönliche Herausforderung, die darauf abzielt, Einzelpersonen dabei zu helfen, die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft in ihrem täglichen Leben zu erkunden und umzusetzen.

Wir von Circular Munich freuen uns, wenn Du bei der GO CIRCULAR Challenge mitmachst! START SIMPLE; ACT NOW! ist das Motto der #GoCircular Challenge.

Starte gleich und werde ein bisschen mehr „circular“ in deinem Alltag.

Durch die Teilnahme an der #GoCircularChallenge haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in Bezug auf nachhaltige Praktiken zu erweitern. Die digitale Bibliothek bietet umfangreiche Ressourcen und Tipps zu verschiedenen Aspekten der Kreislaufwirtschaft, wie Abfallreduzierung, Wiederverwendung, Reparatur und nachhaltiger Konsum. Diese Informationen helfen den Teilnehmern, Nachhaltigkeitsprobleme frühzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Die „Go Circular Challenge“ ist eine internationale Initiative unter der Leitung von Circular Munich. 300 Teilnehmer aus 31 Ländern auf 5 Kontinenten nahmen an der ersten Ausgabe teil.

Anbieter

Circular Munich

Circular Munich e.V.

Luftbild von München im Hintergrund, Logo von Circular Munich im Vordergrund.

Wir bauen die Zukunft für ein zirkuläres München – CIRCULAR MUNICH ist eine Gemeinschaft von Bürgern, Organisationen, Politikern und Unternehmen, die den Übergang zu einer zirkulären Stadt ermöglichen. Wir bringen engagierte Münchner Initiativen und Bürger zusammen, um gemeinsam zu lernen und Lösungen für eine pulsierende Stadt zu schaffen. Wir vernetzen aktive Münchner Akteure und ermöglichen Kooperationen. Wir setzen Zeichen, indem wir Projekte zur Circular Economy in München initiieren. Begleiten Sie uns auf unserer Mission!

Anbieter

Circular Munich

„Klima-Puzzle“-Workshop

Mehrere Personen stehen um einen Tisch mit Infokarten, ein Mann mit einem Climate Fresk T-Shirt erklärt etwas.

„Was sind jetzt nochmal fossile Energieträger? Wie war das mit den CO2-Emissionen und dem Meeresspiegel? Und einen natürlichen Treibhausgaseffekt gibt es auch?
Das „Klima-Puzzle“ ist ein spannender 3-Stunden-Workshop, bei dem man in der Gruppe gemeinsam die Antworten auf diese und andere Fragen entdeckt, Zusammenhänge erkundet und so versteht, was der Klimawandel eigentlich ist – und welche Folgen er hat. Das Klimapuzzle schafft auf interaktive und spielerische Weise Bewusstsein für Ursache-Wirkungszusammenhänge und Rückkopplungsschleifen. Es geht aber nicht nur um Faktenwissen, sondern auch um unsere Emotionen, die durch die Konfrontation mit dem Problem entstehen. Und am Ende um die Frage, was wir tun können. Das Klima-Puzzle ist aber nicht irgendein ein Spiel: es basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und wird immer wieder aktualisiert. Ursprünglich kommt es aus Frankreich, wo es inzwischen z.B. an Schulen, Hochschulen, in Verwaltungen oder in Unternehmen gespielt wird. Weltweit wurde kürzlich sogar die Marke von 1 Mio. Teilnehmenden überschritten. In Deutschland nimmt das Spiel inzwischen rasant an Fahrt auf und immer mehr Menschen machen mit. In der Erwachsenen-Version für alle ab 16 Jahren. In der Kinderversion ab ca. 9 Jahren.

Workshops finden in München an vielen verschiedenen Orten statt. Am besten schaut man dazu auf die Website. Wenn man das Puzzle gespielt hat, kann man eine Moderatorenausbildung machen und anschließend selbst Klimapuzzle-Workshops leiten.

Anbieter

Association La Fresque du Climat

„Klimainitiative München“: Klimatreffs in Stadtvierteln mitorganisieren

Luftaufnahme von Menschen, die sich versammelt haben und auf einem gepflasterten Platz eine Formation bilden.

Ein Hauptfokus der „Klimainitiative München“ liegt darauf, Menschen niederschwellig und positiv in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft für Umwelt- und Klimathemen zu gewinnen.

Wir nutzen als Veranstaltungsorte vorhandene lokale Nachbarschaftstreffs und bieten so in den einzelnen Quartieren Münchens ein breit gefächertes  Programm an Vorträgen, Spielen und Workshops, die alle einen Bezug zum Klimaschutz haben. Und so wird aus einem Nachbarschaftstreff ein “Klimatreff”, … damit was in Bewegung kommt.

Daneben verstehen wir die Klimatreffs auch als eine Vernetzungsplattform für alle im Viertel bereits aktiven Klima- und Umweltschutzgruppen. Somit können als Resultat aus dieser Vernetzung neue kraftvolle Projekte entstehen, von dem am Ende alle Bürger*innen und die Natur profitieren.

Wir suchen immer Menschen, die vor Ort mitmachen und / oder mit unserer Unterstützung in ihrem Stadtviertel einen Klimatreff organisieren. Neugierig geworden? Dann schau gerne hier.

Anbieter

Leocor gemeinnützige GmbH

Parents4Future München: Gemeinsam für Klimaschutz aktiv werden

Vier Menschen die an einem Tisch sitzen und sich abklatschen

Wir stecken alle in irgendwelchen Schubladen. Aber egal, ob du jung bist oder alt oder irgendwas dazwischen. Egal, ob du studiert hast oder eine Ausbildung gemacht hast oder schon in Rente bist. Egal, ob du Single bist, „verpaart“ lebst oder Kinder hast. Egal, ob du an Gott glaubst oder rein an „Fakten“ oder dir unsicher bist. Egal, ob du schon seit Generationen in Deutschland lebst oder erst seit Kurzem. Egal, ob du politisch aktiv, interessiert oder unpolitisch bist. Egal, ob du viel Geld hast oder grade über die Runden kommst. Egal, ob du selbstbewusst bist oder eher schüchtern. Egal, ob du gerne und gut redest oder lieber handelst.

Eines hast du mit allen gemeinsam: Die Klimakrise geht jede/n an. Und jede/r kann etwas tun! Auch du. Nicht nur beim „Fußabdruck“, sondern vor allem beim „Handabdruck“.

Wir „Parents 4 Future“ München sind – wie die Fridays For Future, die Scientists For Future und andere – ein Teil der Münchner Klimabewegung. Wir engagieren uns in verschiedenen Arbeitsgruppen für einen besseren Klimaschutz in München. Dazu treffen wir uns immer am 17. eines Monats zum Online-Plenum und am ersten Donnerstag eines Monats zum Stammtisch. Komm gerne mal dazu und lern uns kennen. Gemeinsam mit anderen macht Engagement mehr Spaß.
Du fehlst uns noch! Mehr Details & Infos hier oder unter willkommen@parentsforfuturemuenchen.de

Anbieter

Parents4Future München

Regionalgruppe München der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ)

Stammtisch zum Thema Gemeinwohlökonomie, viele Menschen sprechen an Tischen in einem Raum miteinander

Aus unserer Sicht ist ein verantwortungsvolles Wirtschaften möglich. Bist du auch der Meinung, hast Lust dich zu engagieren oder würdest du gerne mehr über die Idee erfahren? Komm zu unserem Stammtisch oder einer anderen Veranstaltung der Regionalgruppe München. Hier gibts weitere Infos zu den Veranstaltungen: https://bayern.ecogood.org/muenchen/ und Allgemeines zur GWÖ: https://bayern.ecogood.org/

Anbieter

Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V.

Tiny PopUp München Pullach

Zwei junge Menschen und ein Hund in einem Tiny House

Über verschiedene Veranstaltungsformate und Bildungsangebote macht das Tiny PopUp München Umweltlösungen erlebbar, unterstützt Forschungsarbeit zu Ressourcenschonung und setzt sich politisch für mehr Tiny Living, sowie bezahlbares und ökologisches Wohnen ein. Felicia Rief und Jonas Bischofberger bieten Workshops und Vorträge rund um ihr Tiny House in München Pullach an. Von einer Toilette ohne Spülung über Kreislaufdenken bis Solarstrom. Im Tiny PopUp können Schulklassen, Firmen oder auch PolitikerInnen hautnah erleben, wie nachhaltiges Wohnen funktioniert und welche Lösungen es gibt, um unseren Planeten zu schützen.

Anbieter

Tiny PopUp München Pullach

Partizipatives Projekt „Circular Westend“

Foto mit Menschengruppe an selbstgebauter Bar.

Mit dem partizipativen Projekt „Circular Westend“ der Hans Sauer Stiftung wird erprobt, wie eine ökologisch und sozial nachhaltige Versorgung und Ernährung innerhalb von Stadtvierteln möglich ist. Ziel des Projekts ist, gemeinsam mit unterschiedlichen Organisationen und Privatpersonen im Westend Ansätze und Lösungsmöglichkeiten für eine Ernährungswende, die gut für Mensch und Umwelt ist, zu erarbeiten. Dazu freut sich das Projektteam immer über Ideen, Anregungen und helfende Hände für Aktionen im öffentlichen Raum und Recherchephasen.

Kommen Sie bei Interesse gerne auf uns zu!

Anbieter

Hans Sauer Stiftung

Zero Waste München

Schild mit Aufschrift "Reduce, Reuse, Recycle"

Klimaschutz heißt auch Müllvermeidung. Denn bei der Produktion von Gebrauchsgegenständen, Kleidungsstücken, Verpackungen, uvm. fallen Unmengen von giftigen Abgasen, Abfällen und Abwässern an. Seit Januar 2021 verfolgt die Stadt München das Ziel, Zero Waste-City zu werden. Das Projekt „Zero Waste-München“ von rehab republic unterstützt die Stadt und Privatpersonen tatkräftig, den Müllkonsum ’step by step‘ zu reduzieren und bündelt hierfür alle Aktivitäten, Infos, wertvolle Tipps und Termine rund um das Thema auf der Webseite https://zerowaste-muenchen.de/.

Anbieter

rehab republic e.V.

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club – Selbsthilfewerkstatt

Schraubschlüssel am Fahrradreifen.

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club – Selbsthilfewerkstatt

Unter Anleitung von ADFC-Expert*innen können Bürger*innen ihre Fahrräder in der Selbsthilfewerkstatt des ADFC München reparieren. Die Werkstatt in der Platenstr. 4 ist jeden Donnerstag von 17.00 bis 19.30 geöffnet. ADFC-Mitglieder nutzen sie kostenlos, alle anderen zahlen 10 Euro. Gängige Ersatzteile sind vorhanden und werden gegen eine kleine Spende abgegeben, größere Ersatzteile sind mitzubringen oder können nach einer Beratung der ADFC-Expert*innen vor Ort im Fachhandel erworben werden.

Anbieter

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)

„Change the Future. Start today!“

Kreativer Arbeitsplatz, Schreibtisch mit bunten Accessoires, Frau öffnet Website am Laptop

Wir alle können selbst und einfach aktiv und zu „Future Changers“ werden, die die Erderwärmung aufhalten. Das Online-Tool „Change the Future Tool“ des EU-Projekts „Change the Power – (Em)Power to Change“ zeigt anhand von 24 Aktivitäten in den 4 Kategorien Energie, Mobilität, Verbrauch und Ernährung, wie das geht und mit welchem Ergebnis.

Anbieter

Klima-Bündnis

Infostände und Feste

Bücherübergabe am Informationstresen.

Bei Infoständen und Festen treffen Sie uns direkt vor Ort. Hier präsentieren wir Mitmachangebote und Infos rund um den Klimaschutz und Sie können uns Ihre Fragen stellen. Aktuelle Termine finden Sie auf unserer Homepage oder auf unserer Facebook Seite.

Anbieter

BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Wanderbaumallee

Von Bäumen gesäumte Straße.

Mit 15 mobilen Bäumen verwandelt die Wanderbaumallee versiegelte Straßen für einige Wochen in grüne Alleen. Unsere Wanderbäume haben bereits mehr als 100 Straßen temporär begrünt. Rund ein Drittel der Straßen wurden daraufhin dauerhaft bepflanzt und verbessern seither das Stadtklima. Von Mai bis Oktober suchen wir motivierte Bürger*innen, die sich die Wanderbaumallee in ihre Straße holen, um den Begrünungsprozess im Quartier voranzutreiben. Noch mehr Angebote, wie du zum Klimaschutz aktiv beitragen kannst, findest du auf der Webseite von Green City e.V.

Anbieter

Green City e.V.

Grünpat*innen

Grünpflanze und Gartenwerkzeuge.

Grünpat*innen bepflanzen Straßenbegleitgrünstreifen in der Nähe ihres Wohnortes oder ihres Geschäfts und pflegen diese längerfristig. Bei den Flächen handelt es sich in der Regel um Stellen rund um Straßenbäume. Schlage eine Fläche vor und schicke Fotos davon an gruenpaten@greencity.de. Nach Abschluss einer Vereinbarung kann man gleich loslegen! Noch mehr Angebote, wie du zum Klimaschutz aktiv beitragen kannst, findest du auf der Webseite von Green City e.V.

Anbieter

Green City e.V.

Biotoppflege-Aktionen

Mann mit Rasenmäher in Landschaft.

Artenreich in die Zukunft: Mit der Pflege von Heideflächen, Streuwiesen, Niedermoorrelikten und innerstädtischen Wildblumenwiesen werden wichtige Grünflächen mit hoher ökologischer Funktion erhalten. Sie können uns bei der Biotoppflege aktiv unterstützen, z.B. beim Abräumen des Mähguts oder beim Ziehen von Störzeigern. Es finden regelmäßig Termine statt, an denen Sie uns ehrenamtlich unterstützen können. Bei Interesse melden Sie sich einfach bei uns telefonisch oder per Email.

Anbieter

Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Offenes Angebot der Freizeitstätten für Kinder und Jugendliche

Kindergruppe am Basteln.

Etwa 430.000 junge Menschen zwischen 6 und 27 Jahren gibt es in München. Viele von ihnen kommen in einen unserer 50 offenen Kinder- und Jugendtreffs oder nehmen an unseren Projekten für Kinder und Jugendliche teil. So bieten wir Raum für sinnvolle Freizeitgestaltung mit kompetenter Betreuung, die sich vor allem nach den Bedürfnissen der jungen Menschen richtet. Bildung für nachhaltige Entwicklung gehört dabei zu unseren Leitlinien und fließt in die Gestaltung vieler Angebote mit ein.

Anbieter

Kreisjugendring München-Stadt (KJR)